Aktuelle Informationen

Aktuelle Forschungsprojekte

Spanende Bearbeitung von Umformwerkzeugen durch Fräsen mit überlagerter Bewegung

 

 

 Verbundvorhaben (2015FE9044)

Thema:

Spanende Bearbeitung von Umformwerkzeugen durch Fräsen mit überlagerter Bewegung

Förderkennzeichen:

2015 FE 9044

Laufzeit:

01.07.2016 - 30.06.2018

Forschungsvereinigung:

Thüringer Aufbaubank - EFRE 

Forschungsstelle 1:

Technische Universität Ilmenau - Fachgebiet Fertigungstechnik

Die zerspanende Bearbeitung mit geometrisch bestimmter Schneide stellt einen wesentlichen Faktor der technologischen Prozesskette industrieller Fertigung dar. Hinsichtlich der Anforderungen an die zu bearbeitenden Werkstoffe (hochlegierte Stähle mit hoher Härte und Festigkeit) und der zu erreichenden Qualität (Genauigkeit, Oberflächengüte, Homogenität), nimmt hierbei das Anforderungsprofil des Werkzeugbaus eine besondere Rolle ein. Hierbei wird gegenwärtig überwiegend das Zerspanen mit geometrisch unbestimmter Schneide oder elektroerosive Verfahren angewendet. Die geringen möglichen Abträge haben hierbei eine wesentlich gesteigerte Fertigungszeit zur Folge. Für die Bearbeitung spröd-harter Materialien hat sich in den letzten Jahren eine Zerspanung mit überlagerter oszillierender Bewegung als vorteilhaft gezeigt. Ziel dieses Vorhabens ist es, einen Prozess zum Fräsen von Stählen mit einer überlagerten oszillierenden Bewegung des Werkzeugs zu entwickeln. Dies beinhaltet einerseits die Klärung der Wirkzusammenhänge und der kinematischen Eingriffsverhältnisse, andererseits die Entwicklung eines geeigneten Werkzeugs. Schwerpunkt ist es daher, die schwingungsüberlagerte Bearbeitung mit geometrisch bestimmter Schneide für die industrielle Praxis in Zusammenarbeit mit den beteiligten Thüringer Unternehmen zu qualifizieren und insbesondere den derzeit bestehenden Kenntnisstand zu erweitern.